Dresden Prohlis Brunnen

Dresden Prohlis ☀️ Das Magazin

Kurzbeschreibung vom Dresdner Stadtteil Prohlis

Prohlis ist ein bedeutender Stadtteil im Südosten von Dresden, welcher im gleichnamigen Stadtbezirk liegt. Es liegt am Geberbach und wird oft mit dem Plattenbaugebiet assoziiert. Der Flughafen Dresden ist etwa 15 Kilometer entfernt.

Die Geschichte dieses Stadtteils reicht weit zurück. Das Gebiet wurde 1921 nach Dresden eingemeindet. Dabei ist besonders interessant, wie sich Prohlis im Laufe der Jahrzehnte entwickelt hat. Zwischen 1975 und 1985, also in nur einem Jahrzehnt, entstand das sogenannte “neue Prohlis”.

Die Prägung durch das Plattenbaugebiet, welches für viele Städte in der DDR typisch war, ist deutlich zu erkennen. Dies verleiht dem Stadtteil ein besonderes Flair und macht ihn für Geschichts- und Architekturinteressierte besonders reizvoll. Trotz dieser modernen Bauten hat Prohlis es geschafft, einen Teil seines historischen Charmes zu bewahren, was den Stadtteil zu einem einzigartigen Mix aus Alt und Neu macht.

Prohlis ist ein Stadtteil mit einer tiefgreifenden Geschichte, der es verstanden hat, sich im Laufe der Zeit weiterzuentwickeln, ohne seine Wurzeln zu verlieren. Es bietet sowohl für Bewohner als auch für Besucher vielfältige Eindrücke und erzählt von den unterschiedlichen Phasen der Stadtentwicklung Dresdens.

Informationen zu Prohlis

  • Palitzsch Museum
    Das ehemalige “Heimat- und Palitzsch-Museum” in Dresden Prohlis wurde zum “Palitzsch-Museum” umbenannt. Es zeigt die 7000-jährige Geschichte des Stadtteils Prohlis und ehrt den Prohliser Bauer und Wissenschaftler Johann George Palitzsch. Palitzsch wurde 1758 europaweit bekannt, [weiter lesen]
  • Prohliser Allee
    Prohliser Allee ist eine Straße im südöstlichen Teil von Dresden, Deutschland. Es ist eine wichtige Verkehrsachse, die den Stadtteil Prohlis mit der Innenstadt verbindet. Die Straße beginnt am Albert-Wolf-Platz und endet am Jacob-Winter-Platz. Die Prohliser [weiter lesen]